Programm 27.06.2017




09.00-09.30 Uhr



Ankommen, Kennenlernen, warm up


09.30 - 11.30 Uhr



Workshop: Risikoanalyse im Vergleich - ein Blick in den Werkzeugkoffer der Spezialisten

M. Phil. M. Litt. Wolfgang Weber

 

„Haben Sie ein Risikomanagementsystem?“- „Ja, irgendwo gibt es eine FMEA.“

Solche Dialoge kommen öfter vor, als man glauben mag. Dabei soll das Risikomanagement den gesamten Produktlebenszyklus durchziehen, eine Balance herstellen zwischen der Sicherung der Prozess- und Produktqualität einerseits und der Begrenzung des Testaufwandes andererseits.

Risikoanalysen auf ihren jeweiligen Verwendungszweck hin auszurichten und die Analysemethode danach auszuwählen, ist ein sehr wirksames Mittel zur Verschlankung und zugleich Verbesserung des Risikomanagements. In dem Workshop wollen wir hierzu verschiedene Methodenansätze miteinander vergleichen. Ferner lernen wir eine Vorgehensweise aus dem Medizinprodukteumfeld kennen, die einen Ausweg aus dem strukturellen Pessimismus vieler Risikoanalysen bietet, denn regulatorisch gefordert sind nicht Worst-Case-Szenarien, sondern realistische Einschätzungen von Wahrscheinlichkeiten.

Referent:
Wolfgang Weber M.Phil. M.Litt.
EXCO GmbH Außenstelle Jena • Neugasse 21 • 07743 Jena

 

Workshopunterlagen und Info´s zum Referenten auf Anfrage unter: info(at)elmug.de

 


13.15 - 14.15 Uhr



»elmug4future.talk«

Innovationsstandort Thüringen - Sichtweisen aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft

Dr. Arnulf Wulff, Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen, Abteilungsleiter Akquisition
Dr. Ralf Pieterwas, Hauptgeschäftsführer IHK Südthüringen
Prof. Dr.rer.nat. habil. Matthias A. Hein, Technische Universität Ilmenau, Sprecher, Thüringer Innovationszentrum Mobilität
Hans-Christian Fritsch, Geschäftsführer ILMSENS GmbH
Remo Reichel; Geschäftsführer SOLVIMUS GmbH

 

Moderation: Olaf Mollenhauer; Sprecher des Vorstands der ELMUG eG


14.45 - 15.30 Uhr



Vorstellung der Aussteller

 


15.30 - 16.30 Uhr



Fachvorträge - Erfolgreiche Kooperationen

 

Vorträg zum

Download: »

Was von heißer Luft übrig bleibt...

Dr.-Ing. Heike Bartsch; TU Ilmenau, IMN MacroNano ®
Dipl.-Ing. Katja Nicolai; IL Metronic Sensortechnik GmbH

 

Innovative Dienstleistungen durch Kooperation - Sicherheitsprüfungen an der TU Ilmenau

Dipl.-Ing. Jens Schönau; CE-LAB GmbH
Dipl.-Ing. Frank Nothnagel; TU Ilmenau

 

Vom Sensor zum Geschäftsmodell

Matthias Carlstedt; KOMPASS GmbH
Patrick Franke; NXTGN GmbH

 


17.00 - 18.30 Uhr



Wachstumskerne stellen sich vor...

 


Vorträg zum

Download: »

HIPS - High-Performance Sensorsysteme durch Micro-Nano-Integration

Steffen Biermann, Leiter Entwicklung bei Micro-Hybrid Electronic GmbH

Ziel des in Vorbereitung befindlichen Wachstumskerns ist die Entwicklung und gemeinsame Vermarktung neuartiger Sensoren auf Basis einer einzigartigen Verbindung von Siliziumtechnologie und keramischer Mehrlagentechnik (SiCer)



vip²-Virtuelle Produkt- und Prozessoptimierung

Dipl.-Ing. Katja Nicolai; IL Metronic Sensortechnik GmbH

Ein Wachstumskern in Vorbereitung mit 12 Industrie- und 5 Forschungspartnern.
Ziel: Technologieplattform für die virtuelle Produkt- und Prozessentwicklung und Optimierung



TOF- Tailored Optical Fibers

Herr Prof. Bartelt; IPHT

Gesamtmoderation: Prof. Tobias Reimann; ISLE GmbH


20.00 Uhr



Brauereibesichtigung & Networking

 

Nach einem alten, im Brauhaus gefundenen Rezept, wird seit 2009 in Friedrichroda wieder Bier gebraut. Bei der Brauereiführung durch die kleinste Brauerei Westthüringens erfahren Sie mehr über alte Brauverfahren und über den einen oder anderen kleinen Unterschied in der Kunst des Bierbrauens. 
Die Besichtigung ist für die Teilnehmer der Konferenz kostenfreie. Im Anschluss haben Sie Gelegenheit den Abend in geselliger Runde zu beschließen.