Programm 22.06.2016




8.30 Uhr



Ankommen


 


09.00 - 11.00 Uhr



Aktive Vernetzung finanzieren

In dieser Session stellen wir Best-Practice Beispiele aus dem Netzwerk vor, die ihren Weg mit unterschiedlichen Finanzierungsquellen angetreten sind. Aktuelle Calls werden vorgestellt und Vertreter von Banken, Beteiligungsmanagement und Fördermittelgebern stehen Ihnen in einer offenen Diskussion und Fragerunde zur Verfügung.

 

Best-Practice-Beispiele aus dem Netzwerk:

  • UST Umweltsensortechnik Geschwenda; Sensorik; europäisches Projekt
  • IL Metronic Sensortechnik GmbH
  • Ilmsens GmbH
  • Smart-Mobility in Thüringen
  • Attraktivität des Südamerikanischen Marktes für Thüringer Unternehmen der MSR-Branche

 

1x1 der EU Fördermöglichkeiten für innovative Produkte der Mess- Steuer- und Regelungstechnik

Dipl.-Ing. Elke Römhild; EU-Beratung/Management internationale Projekte; Enterprise Europe Network (EEN) Thüringen

Aktuelle Technologieförderung in Thüringen
Dr. Eike Dazert; Thüringer Aufbaubank

 

Moderator: Peter Neuhaus; Vorstand vr Bank Südthüringen eG

 


11.00 - 11.30 Uhr



Raum für Dialoge

»elmug4future« bietet mehr Zeit für das Beste. Die Gespräche sind keine Randerscheinung, sondern fester Bestandteil des Konferenzprogramms.


11.30 - 13.00 Uhr




 

RAUM A

RAUM B

RAUM C

Normen

Fertigung

Workshop Marketing

Validierungsgerechtes Entwickeln von Medizinprodukten: Methodik und Dokumentation

Sensorgestützte Qualitätsüberwachung in Werkzeugmaschinen

„Marketing für technologieorientierte Unternehmen –Impulse für effektive Selbstvermarktung“

Impulsvortrag zu Marketingpotenzialen bei technologieorientierten Unternehmen mit Praxisbeispielen aus Thüringen und  anschließender Diskussion in Kleingruppen.

M. Phil. M. Litt. Wolfgang Weber; EXCO GmbH; Jena

Dipl.-Phys. Heinz-Wolfgang Lahmann; GFE Schmalkalden

Messsystemeignung im aktuellen Normenumfeld

Dosieren in der Mikro- und Nanotechnik – Die Kunst, es auf den Punkt zu bringen

Prof. Matthias Gröger; Berufsakademie Eisenach

Patrick Franke; TecSal.net Technology Sales Network GmbH &Co.KG; Neumarkt

Auswirkungen des New Legislative Framework (NFL) auf die Pflichten von Geräteentwicklern

Von 1 bis 1 Million

Dipl.-Ing. Jens Schönau; CE-LAB GmbH; Ilmenau

Uwe Schulz; Häcker Automation GmbH; Waltershausen OT Schwarzhausen

Moderation: Dr. Ing. Michael Naß; CE-LAB GmbH; Ilmenau

Moderation: Joachim Ludwig, COLANDIS GmbH; Kahla

Moderation: Mandy Guttzeit, Thüringer Agentur für Kreativwirtschaft; Erfurt


 



13.00 - 14.00 Uhr



Raum für Dialoge & Mittag

»elmug4future« bietet mehr Zeit für das Beste. Die Gespräche sind keine Randerscheinung, sondern fester Bestandteil des Konferenzprogramms.


14.00 - 15.30 Uhr



Die besten Erkenntnisse aus der Konferenz - Der ELMUG-Lösungsgenerator 2.0

Impulse aus den Inhalten der Konferenz werden mittels Lösungsgenerator zu konkreten Projekten oder Produktideen mit Finanzierungsansätzen.
Moderation: Dr. Jörg Weber; Beratung und Projektmanagement; Jena


15.30 Uhr



Plenum / Zusammenfassung / Ausblick



Änderungen vorbehalten