Risikoanalysemethoden



27.06.2016 09.30-11.30 Uhr

Risikoanalysemethoden im Vergleich – ein Blick in den Werkzeugkoffer der Spezialisten

„Haben Sie ein Risikomanagementsystem?“ – „Ja, irgendwo gibt es eine FMEA.“ Solche Dialoge kommen öfter vor, als man glauben mag. Dabei soll das Risikomanagement den gesamten Produktlebenszyklus durchziehen, eine Balance herstellen zwischen der Sicherung der Prozess- und Produktqualität einerseits und der Begrenzung des Testaufwandes andererseits. Risikoanalysen auf ihren jeweiligen Verwendungszweck hin auszurichten und die Analysemethode danach auszuwählen, ist ein sehr wirksames Mittel zur Verschlankung und zugleich Verbesserung des Risikomanagements. In dem Workshop wollen wir hierzu verschiedene Methodenansätze miteinander vergleichen. Ferner lernen wir eine Vorgehensweise aus dem Medizinprodukteumfeld kennen, die einen Ausweg aus dem strukturellen Pessimismus vieler Risikoanalysen bietet, denn regulatorisch gefordert sind nicht Worst-Case-Szenarien, sondern realistische Einschätzungen von Wahrscheinlichkeiten.

 

Referent:
Wolfgang Weber M.Phil. M.Litt.
EXCO GmbH Außenstelle Jena
Neugasse 21
07743 Jena

Workshop:    
Der Workshop ist separat buchbar!                                        
95,- Euro (netto) bis 31.05.2017
115,- Euro (netto) ab 01.06.2017


direkte Anmeldung



Name

Bitte wählen Sie aus wofür Sie sich anmelden möchten*